Home Denkwerkstatt
Denkwerkstatt

Gedanken und Gespräche zur Erkenntnisgewinnung

und wie daraus handlungsweisendes Wissen entsteht, das nicht an Äußerem, an Faktischem orientiert ist, sondern an der inneren Haltung. Platon hätte von Dialog gesprochen und, hoffentlich, geschmunzelt. Goethe hätte es Gespräch genannt, vielleicht auch "Wissensbrief". Hier steht nichts, was Sie sowieso in jedem Buch lesen können.

Es ist das Forum für mich. Und vielleicht ja auch interessant für Sie. Es ist das Denkzimmer unserer Erfahrungen, unserer Fragen. DIe Denkwerkstatt ist Denklust, ohne im Sinne des mainstream "richtig" in seinen Fragen, Antworten und Möglichkeiten zu sein.

Was es konkret sein kann? Zum Beispiel der folgende Gedanke: Die Gehirnforschung stellt die These auf, dass "jeder Mensch der einzige Zeuge seiner Wirklichkeitswahrnehmung ist" (John Ratey). Stimmt diese These, wofür einiges spricht, können wir dann weiterhin Führungskräften und Mitarbeitern zielorientierte, effiziente, am Ergebnis orientierte Kommunikation vermitteln? Eher müssen wir mehr von Karl Jaspers Empathie einfordern, um sich auf den anderen einzulassen.



Respekt und Achtsamkeit

„Wir gehen respektvoll und wertschätzend miteinander um“, so steht es in vielen Leitbildern unserer Firmen und Verwaltungen. Mit dem Leitsatz ist es meistens getan. Im täglichen Miteinander geht der achtsame Umgang oft genug im Alltagsstress unter. Doch nicht nur das.

Die Arbeit, die ein Mitarbeiter gerade abgeliefert hat, mag fehlerhaft, ja schlecht sein.

Weiterlesen...
 
Worüber man nicht sprechen kann

... oder:  Es gibt dazu nichts zu sagen

Wie ich es sage, ist es falsch. Selbst ein Lob kommt nicht mehr freudig über die Lippen, seitdem der Mitarbeiter zurückgeblafft hatte, dann sei also der vorherige Bericht total daneben gewesen ja? Jörg Menzel ist immer oder meistens kritisch, hinterfragt, fragt, hat eine eigene Meinung zu vielen Dingen, aber wie soll man ihn denn Loben, wenn auch das nach hinten losgeht? Ich kann mir doch nicht den halben Tag überlegen, wie ich ein Lob formuliere. Schluss für heute.

Weiterlesen...
 
Kopfdialog - Chefin

Sie saß an ihrem Schreibtisch, las die Post und sortierte, wer was bekommt und wer was nicht bekommt. Berghaus bekam Post aus Peking,

Weiterlesen...
 
Kopfdialog - Maria

Hei, ich bin Maria, wer bist du? Kenne ich dich schon? Maria lacht ihn an und geht einen Schritt auf ihn zu, ihre hochhackigen Pumps machen klack,

Weiterlesen...
 
Weitere Beiträge...
« StartZurück12WeiterEnde »

Seite 1 von 2
Copyright Unternehmensberatung Dr. Sibylle Deutsch. Alle Rechte vorbehalten